zum Inhalt springen

Auslandsstudium

Auf den folgenden Seiten finden Sie einige Informationen über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Gestaltung eines Studiums im Ausland.

Diese Hinweise sind als Basisinformationen gedacht. Eine ausführliche Beratung im International Office kann für den Erfolg Ihres Auslandsprojektes sehr wichtig und sinnvoll sein!

Offene Sprechstunde:

Dienstags und donnerstags 10:00 bis 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung


Im SSC (Student Service Center) 1. OG, Wartebereich vor dem Raum
1.208

Kontakt

Teamleiterin

Frau Christiane Biehl, M.A.
0221/470-2769
c.biehl(at)verw.uni-koeln.de

Referentinnen für "Studieren und Forschen im Ausland"

Frau Brit Sperber, Dipl.-Reg.-Wiss.
0221/ 470-4438
b.sperber(at)verw.uni-koeln.de

Frau Katrin Kaiser, M.A.
0221/ 470-3867
k.kaiser(at)verw.uni-koeln.de

Im Wintersemester 2007/08 wurden für einen Großteil der Studiengänge an der Universität zu Köln im Rahmen des Bologna-Prozesses neue Abschlüsse eingeführt. Auch die Studierenden in den neuen Studiengängen möchten wir ausdrücklich ermutigen, sich über die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes zu informieren. Bitte lesen Sie hierzu rechts auch die Erklärung des Prorektors für Studium, Lehre und Studienreform.

Partneruniversität der Uni Köln oder Eigeninitiative?

Sie können entweder über ein Austauschprogramm der Universität zu Köln ins Ausland gehen oder Sie bewerben sich auf eigene Initiative an einer ausländischen Universität.

Wenn Sie über die Universität zu Köln an eine Partneruniversität vermittelt werden, hat das zahlreiche Vorteile: Sie müssen i.d.R. an der ausländischen Universität keine Studiengebühren bezahlen, denn der Gebührenerlass wird normalerweise in einem Abkommen ausgehandelt. Außerdem ist das Anmeldeverfahren an der Partneruniversität dann erleichtert. Sie müssen nicht so viele bürokratische Hürden überwinden. Auch die Anerkennung von Studienleistungen ist i.d.R. einfacher, da das Studienangebot an der Partneruniversität bekannt ist!

Grundsätzlich können Sie sich aber auf Eigeninitiative bei jeder Universität im Ausland um einen Studienplatz bewerben. Hierbei können wir Sie natürlich beraten, die administrativen Fragen und Bedingungen müssen Sie dann aber selber mit der Universität im Ausland klären

Was ist bei der Planung des Auslandsaufenthaltes zu beachten?

Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg eines Auslandsaufenthaltes ist die frühzeitige Planung. In der Regel sollte man eine Vorlaufszeit – speziell, wenn man sich noch um ein Stipendium bewerben will – von 12 bis 18 Monate einplanen.

  • Bestimmen Sie den geeigneten Zeitpunkt für Ihren Auslandsaufenthalt. Dies hängt im Wesentlichen vom Studienvorhaben im Ausland ab und sollte mit den Programmbeauftragten und Fachberatern abgesprochen sein. Ist das Studienvorhaben realisierbar und sinnvoll?
  • Wählen Sie den Studienort und Ihre Zieluniversität. Informieren Sie sich über Austauschprogramme und Partnerschaften oder planen Sie den Auslandsaufenthalt eigenständig.
  • Suchen Sie die verschiedenen Beratungsstellen auf, um sich zu informieren: Abteilung 93 - Internationale Mobilität, Zentren für Internationale Beziehungen (ZIB), Programmbeauftragte, Informationsveranstaltungen.
  • Erfragen Sie Informationen zu Fristen, Bewerbungsmodalitäten und den einzureichenden Bewerbungsunterlagen.
  • Bereiten Sie sich auch sprachlich auf den Auslandsaufenthalt vor. Erfüllen Sie die sprachlichen Voraussetzungen?
  • Informieren Sie sich über das Zielland und die Zieluniversität und sichten Sie Informationsmaterial wie Broschüren und Erfahrungsberichte. Nutzen Sie das Internet, um aktuelle Informationen, z.B. zu Vorlesungsverzeichnissen, abzufragen. Falls möglich, nehmen Sie Kontakt zu Ehemaligen auf.
  • Suchen Sie nach Finanzierungsmöglichkeiten, z.B. Förderungsmöglichkeiten des DAAD oder anderer Organisationen, Auslandsbafög.
  • Kümmern Sie sich um die akademische Anerkennung im eigenen Fachbereich und lassen sich diesbezüglich beraten.
  • Erstellen Sie Ihre Bewerbung und nutzen Sie das Bewerbungsberatungsangebot im Auslandsamt. Die vollständigen Unterlagen sollten fristgerecht abgegeben werden.

Weitere Tipps und Informationen erhalten Sie im Bereich „Studieren und Forschen im Ausland“ der Abteilung 93 - Internationale Mobilität.